Gartentipps

Blumenwiese
Um eine Blumenwiese auch nutzen bzw. hautnah genießen zu können empfiehlt es sich Wege auszumähen.
Eine Blumenwiese wird zwei mal im Jahr gemäht: Wenn die meisten Blumen und Kräuter ausgesamt haben (Anfang Juli) kann der erste Schnitt durchgeführt werden. Der zweite Schnitt erfolgt im September.
Wenn Sie die Mahd in zwei oder drei Etappen durchführen geben Sie den vielen Tierarten welche in der Blumenwiese leben die Möglichkeit sich in Sicherheit zu bringen.
Lassen Sie das Schnittgut liegen, damit während des Trocknens die Samen herausfallen können.
Arbeiten im Staudenbeet
Hohe Stauden wie zum Beispiel Astern und Rittersporn benötigen eine Stütze damit sie bei Wind und Regen nicht knicken.
Der Blütenansatz von vielen Stauden kann gefördert werden indem man alles Verblühte entfernt.
Kürzen Sie im Juni die Blütentriebe beim Hohen Gartenphlox um die Blütezeit um drei bis vier Wochen zu verlängern.
Sinnvolle Ufergestaltung
Wasserflächen mit glatten oder steilen Rändern sind für viele Tiere eine tödliche Falle. Ein flacher Uferbereiche hingegen welcher immer wieder Plattformen zum Beispiel in Form von Steinen anbietet sieht nicht nur natürlich aus, sondern bietet außerdem den Tieren gefahrlose Ausstiege.
Eine harmonische sowie pflegeleichte Ufergestaltung erfordert viel Geschick und die richtige Auswahl der Pflanzen und Materialien.